Kategorien
Allgemein

Selbstcoaching: Gedanken steuern

Vor einiger Zeit entdeckte ich eine ganz wunderbar bildhafte Geschichte, die in Momenten, in denen unsere Gedanken ihre eigenen Wege gehen, sehr hilfreich sein kann, um sich nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Da ich gerne in Bildern denke, möchte ich diese kleine Anleitung teilen.

Schritt 1: Ich atme 3-mal ein und wieder aus. So verschaffe ich mir selbst Luft und Freiraum.

Schritt 2: Ich stelle mir vor, dass meine Gedanken ein wild von Ast zu Ast springender Affe sind. Ich beobachte den Affen. Was tut er? Wie bewegt er sich?

Schritt 3: Mein Gedanke ist nur ein Gedanke. Er ist weder gut, noch ist er schlecht, so wie der springende Affe. Es ist nicht der Affe, der mich stresst, sondern meine Bewertung seines Tuns. Die Bewertung meiner Gedanken stresst mich.

Schritt 4: Der Affe hat keinen Einfluss auf mein Leben, wenn ich es nicht zu lasse. Ich lasse ihn einfach hin und her springen und gehe weiter.

Gedanken sind oft nur wilde Affen im Zoo. 🙂