Kategorien
Poetry

Estland im November

Ein grauer Schleier von Depression zieht von der Ostsee übers Land Und steigt wie Nebelschwaden über den Mooren hinauf. Ein Land von Feen verzaubert, das Gespenst der vergangenen Sowjetzeit abschüttelnd. Vom Pioniergeist und einem unbändigen Willen getrieben, bereit für die Freiheit und Unabhängigkeit einzustehen. Kraftvoll und mit Begeisterung eine friedliche Revolution herbei singend. Zwischen innerer […]

Kategorien
Poetry

Trieste: Mein kleines Paradies in Bella Italia

Kategorien
Poetry

Traumtänzer

Außer Atem und mit hochrotem Kopf stand er endlich vor den Regalen mit Büchern, deren Titel er kaum auszusprechen vermochte. Er ließ sich auf den Stuhl sacken, den er in einer Ecke entdeckte. “Puh, warum ausgerechnet ganz oben!” schnaubte er, sein Puls auf 180. Stufe für Stufe hatte er sich die schier nicht enden wollende […]

Kategorien
Poetry

Stehen oder Gehen

Kopf leer! Anhalten. Wieder fahrt aufnehmen. Gehen oder stehen? Innehalten, sich selbst entfalten. Rückzug. Das eigene Leben klar kriegen. Lass mal die anderen links liegen. Fliegen, einfach nur fliegen. Wie ein Baum die Äste im Winde wiegen. Weht der Wind mich um? Nein, sei doch nicht dumm. In dir schlummert deine Kraft, sie gibt dir […]

Kategorien
Poetry

Zeugnis eines Theaters

Es wurde dunkel im Saal, die Lichter waren alle erloschen. Versunken in den weichen, durchgesessenen roten Sesseln saß ich da und atmete die Luft des alten Theaters ein. Ich war die einzige in dem Theater, die Tür stand einen Spalt weit offen und die Neugier zog mich unweigerlich hinein. Weder im Foyer noch an der […]

Kategorien
Poetry

Seelenklang

  Regen, grauer Novemberregen. Schwarze Mäntel, hochgestellte Kragen und deprimierte Gesichter hetzen an mir vorbei. Sie zwängen sich noch in die völlig überfüllte Bahn, zur Abfahrt bereit. Wie Getriebene hasten sie über den Bahnsteig. Eine junge Frau kaum 30 Jahre alt, am Ohr ihr Smartphone und in den Händen unzählige Einkaufstüten rennt, als wäre es […]

Kategorien
Poetry

Warten

Da stand ich nun in diesem Gang. Die Zimmernummern neben den grau gestrichenen Türen, der graue Steinboden unter meinen Füßen und dieses unsägliche matte leicht vergilbte Weiß an den Wänden all das erinnerte mich an eine Zeit, die schon lange zurücklag. Wie lange war das wohl her, 40 Jahre oder mehr, dass ich das letzte […]

Kategorien
Poetry

Warum schreiben?

Gedanken versunken saß ich in der Ecke des Cafés und schaute den bunten Blättern auf der Straße zu, wie sie vom Winde hin und her gewirbelt wurden. Vor mir lag mein Notizbuch offen, ein weißes Blatt Papier. Als ein Schatten auf meinen Tisch viel. Vor mir tauchte ein alter Mann im schwarzen Mantel auf. Ungefragt […]

Kategorien
Poetry

7 Thesen zum eigenen Literaturprojekt

„Wenn ich las, was sie schrieb, kam ich dem Menschen, der sie war, so nahe. Es kam mir vor, als würde das Ureigene, das sich in ihr bewegte, dann erst wirklich sichtbar. Im täglichen Leben verschwand es in dem, was wir taten.“ Karl Ove Knausgård Viele Menschen haben den Traum, irgendwann einmal ein eigenes Buch […]

Kategorien
Poetry

Abschied nehmen

Wenn Herzen schneller schlagen, sich in Purzelbäumen verstolpernd durch das Leben gehen, während andere Herzen drohen still zu stehen. Neues Leben seinen Anfang sucht. Altes Leben droht zu Ende zu gehen. Neue Liebe, alte Liebe Kinderlachen, am Krankenbett wachen. Herzen schlagen, bleiben stehen Zeit wird kommen, Leben vergehen. Erinnerungen bleiben! Lachendes und weinendes Herz vereint. […]